Reisetipps

Wenn Du von einem Lymphödem oder Lipödem betroffen bist, kann es sein, dass Dein Urlaub nicht zum Urlaub wird sondern zu einer echten Herausforderung. Das ist natürlich nicht der Sinn eines wohlverdienten Urlaubes!

Gerade als Betroffene, wird der ständige Gang zum Arzt oder zur Manuellen Lymphdrainage schnell zum Alltag. Und genau deswegen solltest Du Dir zwischendurch Zeit für Dich nehmen und dorthin reisen, wo es Dir gefällt. Denn genau das tut Dir und Deinem Körper gut!

Wir haben für Dich einige Tipps und Tricks zusammengestellt, um Deine Urlaubsreise mit einem Lymphödem oder Lipödem ein wenig zu erleichtern.

Sonnenliege im Garten

Klein angefangen:

Wie wäre es mit einem Urlaub im vertrautem Heim? Nirgendwo anders fühlt man sich so zu Hause. Lege Dich mit einem guten Buch auf die Terrasse oder in den Garten. Mache Dir dazu ein leckeres Sommergetränk – frische Minze und Limetten helfen dabei.

Tue Dir selbst etwas Gutes – Wie wäre es mit einer neuen Sonnenbrille? Sieht nicht nur schick aus, sondern schützt Deine Augen auch vor starker Sonneneinstrahlung.

Um Deine Beine ein wenig abzukühlen, besorge Dir ein Mini-Planschbecken - bei heißem Wetter ein echter Knaller! Dieses bekommst Du schon für kleines Geld.

Du möchtest trotzdem gerne raus? Kein Problem!

Bevor es losgeht, steht die Reise zum geplanten Urlaubsort an. Auch hier kannst Du schon Maßnahmen treffen, um Deine Krankheit zu händeln. Ziehe bei längeren Auto- / Zugfahrten oder Flugreisen stets Deine Kompressionsversorgung an. Versuche dabei regelmäßige Steh- und Gehpausen einzulegen. Falls dies nicht möglich ist, kreise Deine Füße ab und zu und ziehe Deine Zehen zu Dir hoch. Du solltest darauf achten, Deine Beine nicht übereinander zu schlagen und deine Leisten nicht so stark abzuknicken. Lehne dich besser etwas entspannt nach hinten und lasse beide Beine locker auf dem Boden stehen. 

Welche Urlaubsgebiete eignen sich?

Zwar sind Infektionen für jeden Menschen gefährlich, besonders jedoch für Menschen mit einem Lymphödem oder Lipödem. Achte darauf, dass Du ein Land wählst, indem das Insektenvorkommen sehr gering ist. Auch sehr feuchte und drückende Urlaubsgebiete sollten besser vermieden werden. Wenn Du Dir unsicher bist, welches Land zu welchem Zeitpunkt ein bestimmtes Klima aufweist, kannst Du mit Deinen Wünschen auch in ein Reisebüro gehen. Diese kennen häufig die genauen Wetterlagen in den verschiedene Regionen.

An was muss ich denken? Was muss ich mitnehmen?

Deine Kompressionsversorgung sollte auch im Urlaub Dein täglicher Begleiter sein. Nehme sie und womöglich Deine Wechselversorgung mit, um ausreichend versorgt zu sein. Kaufe dir vorher ein schonendes Handwaschmittel, um deine Kompression täglich mit der Hand durchzuwaschen. Wenn Du Dich selbst bandagieren musst, nimm Dir ein Wickel-Set mit, was du abends anwenden kannst. Praktischer als alle Wickel mitzunehmen, ist der JOBST® Relax. Dieser trägt sich vor allem beim Relaxen und in der Nacht beim Schlafen gut. Mehr zum JOBST® Relax findest du hier.

Packe auch einen kleinen Pflegeschaum oder Deine Lotion ein, womit Du Deine Haut am Abend, nach Strandaufenthalt oder einem Bad im Meer oder See ordentlich eincremen kannst. Vergesse nicht Dich vor der Sonne ausreichend zu schützen Hinweis: Elvarex® bietet Dir einen sehr hohen LSF!

Eine herkömmliche After-Sun-Creme ist nicht zu empfehlen, um nach dem Duschen wieder Deine Kompressionsversorgung anzuziehen. Diese zieht nicht ganz so schnell ein, sondern lässt einen langanhaltenden Schutzfilm auf der Haut.

Was auch sehr angenehm ist, wenn Du an einen warmen Urlaubsort reist, ist ein Wasserspray. Das gibt es entweder im Drogerie-Markt oder du nimmst Dir eine kleine Sprühflasche mit. So kannst du Deine Kompressionsversorgung zwischendurch einfach mit Wasser einsprühen! Tipp: Mit ein oder zwei Tropfen Deines Lieblingsduftes versehen, bekommt das „Wasserspray“ auch noch eine besondere Note.

 

Frau am Strand

Ich bin da – und nun?

Endlich, Du bist an Deinem wohlverdientem Urlaubsort angekommen. Ab jetzt heißt es genießen. Damit Dir Dein Urlaub einen großen Erholungsfaktor bietet, creme Dich regelmäßig mit einer wasserfesten Sonnencreme ein. Diese sollte bestmöglich einen hohen Lichtschutzfaktor aufweisen. Wenn Du Deine Kompressionsversorgung tagsüber trägst, brauchst Du Dich nicht vorher mit Sonnenschutzmilch eincremen. Wie auf den meisten Sonnencremes vermerkt, solltest Du, wie jeder andere auch, die Mittagssonne vermeiden. Denn das Risiko, einen Sonnenbrand zu bekommen, ist einfach zu hoch. Generell solltest Du eher deine Liegezeit im Schatten verbringen als in der prallen Sonne.

Oft bieten Hotels verschiedene Ausflüge zu tollen Sehenswürdigkeiten an. Auch hier sollte Deine Kompressionsstrumpfversorgung ein stetiger Begleiter sein.

Damit es nicht ganz so heiß wird,  sprühe Deine Kompressionsstrümpfe zwischendurch mit Wasser ein, um der Haut ein kühlendes Gefühl zu geben. Schädlich ist Wasser im Allgemeinen nicht für die Kompressionsstrümpfe, daher kannst Du das ohne Bedenken machen.

„Kann ich mit meiner Kompressionsversorgung im Meer schwimmen gehen?“

An sich ist das Salzwasser nicht schädlich für Deine Kompressionsversorgung. Jedoch ist es nach dem Schwimmen im Meer ganz wichtig, dass Du Deine Kompression ordentlich wäscht, damit die Salzpartikel ausgespült werden. Salzwasser kann das Gestrick hart und porös machen. Besser wäre es daher, Deine Kompression vor dem Sprung ins Meer auszuziehen.

Wie sieht es mit Chlor-Wasser aus?

Vor dem Sprung in den Pool solltest Du bitte in jedem Fall Deine Kompressionsversorgung ausziehen. Chlor wirkt sehr aggressiv auf Textilien und kann unter anderem die Farbe ausbleichen. Dazu kommt der Hygiene-Faktor – man weiß nie, wie sauber das Poolwasser wirklich ist.

Und los!

Nun steht Deinem nächsten Urlaub hoffentlich nichts mehr im Wege und Du kannst ihn in vollen Zügen genießen. Falls Du weitere Tipps zum Thema „Reisen mit Lymphödem oder Lipödem“ benötigst, kannst Du Dich gerne an unser Forum wenden. Dort können Dir andere Betroffene sicherlich weiterhelfen. Wenn Du weitere Tipps aus Deinen Erfahrungen hast, die wir hier mit den anderen teilen sollten, trage diese gerne an uns heran :).