Wie Du die Hitzewelle gut überstehst

Blogbeitrag von Madita

 

 

 

 

Wie viele von euch wahrscheinlich auch, liebe ich den Sommer! Aber dieses Jahr hat er einen faden Beigeschmack. In ganz Deutschland ist es seit Wochen um die 30°C+ heiß. Die Sonne scheint, die Luft ist schwül und die Temperaturen sinken nachts nur um wenige Grade. Eigentlich das perfekte Urlaubswetter für mich. Der Haken daran... ich habe keinen Urlaub. Also blieben mir nur ein paar nützliche Tricks, um gut durch den Sommer 2018 zu kommen.

Kompression

Egal wie heiß es ist, versucht eure Kompression zu tragen! Natürlich tu ich mir dabei auch recht schwer und ich kämpfe jeden Morgen mit mir, ob ich sie nun anziehe oder aus lasse. Aber meine Beine danken es mir mit geringeren Schmerzen am Abend.

Kleidung

Achtet auf eure Kleidung & zieht euch luftig an. Ich bevorzuge vor allem Kleider oder Röcke. Denn jede extra Schicht auf eurer Kompression, ist bei dem Wetter eine Qual. Dasselbe gilt für euer Schuhwerk,  offen und nicht allzu eng sollte es sein.

Entlastung

Versucht so oft es geht eure Beine zu entlasten, indem ihr sie hochlegt. Ich sage immer, je höher desto besser. Natürlich ist dies nicht bei jedem Beruf möglich. Aber wenn ihr euren Vorgesetzten und/oder eure Mitarbeiter darüber informiert, sollte das hoffentlich kein Problem mehr

 

Kühlen

Ich fülle mir ganz oft eine Sprühflasche mit kaltem Wasser (auch auf der Arbeit), welches ich mir einfach auf die gesamte Kompression sprühe. Es hat einen super angenehmen Kühleffekt und regt zusätzlich die Durchblutung an.

Bewegung

Auch bei 35°C tut Bewegung immer gut. Das bedeutet nicht, dass ihr euch in heißen Studios abrackern sollt. Geht lieber am Abend, wenn es sich etwas abgekühlt hat Spazieren, Radfahren oder ähnliches. Am besten jedoch, schwimmen! Wo wir wieder bei meinem Lieblings-Element wären. Nichts hilft besser gegen Schmerzen und Wassereinlagerungen, als Bewegung im Kühlen nass. Und wenn ihr nicht schwimmen gehen wollt, dann schaut doch, ob ihr in eurer Nähe ein Kneipbecken findet.  Die Storchartige Bewegung im „eiskalten“ Wasser wirkt wahre Wunder.

Wenn die Schmerzen am Abend unerträglich werden

Leider gibt es auch Tage, an denen all dies nicht wirkt und man mit schmerzenden Beinen im Bett liegt. Sollte das der Fall sein, stelle ich mich meist unter die Dusche und brause meine Beine einige Minuten im Wechsel heiß und kalt ab. Das regt die Durchblutung an verringert die Schmerzen. Oder ich trage meinen heiß geliebten *Tiger Balm auf. Das ist mein Allheilmittel gegen vieles & somit auch gegen schwere, heiße und schmerzende Beine. 

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig helfen und ihr genießt weiterhin den Sommer!

 

Eure Madita