Modeblog

Ein Blogbeitrag von Ricarda

 

 

 

Wie kombiniere ich meine Kompression am besten?

Erst einmal möchte ich gerne vorweg sagen, dass sich jeder so kleiden sollte, wie er sich wohlfühlt und wie er es für richtig hält. Man sollte sich nicht für andere verbiegen, aber Ratschläge kann man sich immer anhören und umsetzen.
Jede Frau, und auch jeder Mann, hat einen anderen Geschmack – das ist auch gut so!

Ich persönlich trage am liebsten meine schwarzen Kompri-Strümpfe, da sie am ehesten aussehen wie eine normale Leggins/Strumpfhose und ich mich darin einfach am wohlsten fühle.

Ich, für mich, trage für mein Leben gerne Kleider, Jumpsuits oder Röcke zu meinen Kompressionsstrümpfen. Früher war das nicht der Fall, denn ich musste erst lernen mich selbst mehr zu schätzen und zu lieben. Ich bin ein wirklich sehr aufgeschlossener und auch lebensfroher Mensch, was sich aber in meiner Kleidung in den meisten Fällen nicht widerspiegelt, da ich zu 70% schwarz trage. Es dürfen aber auch, gerade jetzt im Sommer, ruhig mal Muster und Farben sein. Traut euch! Zeigt der Welt wer ihr seid und strahlt von innen heraus.

 

 

Sind eure Strümpfe sehr knallig von der Farbe her z.B. rubinot, empfehle ich beim Rest des Outfits auf knallige Farben zu verzichten oder sie in Form von Accessoires zu wiederholen.

 

Röcke können super mit allen möglichen Shirts oder aber auch Tops getragen werden. Für die unter uns, die ihre Arme eventuell nicht so mögen und diese eher verstecken wollen – greift zu Accessoires wie z.B. Schals, schöne Cardigan oder Westen. Auch Basics gehen immer mit den passenden Accessoires. Wenn euer Kleid oder euer Outfit aus Mustern besteht wie z.B. Blumenmuster, Streifen etc. dann würde ich lieber eine Kompri ohne jegliche Muster tragen.
Tragt Schmuck und lackiert euch die Nägel. Ja, so Kleinigkeiten machen sehr viel aus und sind immer wieder ein Hingucker und lenken eventuell von anderen Sachen ab.

Man muss natürlich unterscheiden, ob man Strümpfe trägt oder eine Strumpfhose. Bei Strumpfhosen ist es wegen des tollen Übergangs gar nicht so schwierig sie toll zu kombinieren. Bei den Strümpfen, wie ich sie trage, kann sich das, gerade im Sommer – bei den Höchsttemperaturen zur Zeit- etwas schwieriger gestalten, da man hier schneller den „Übergang“ sieht. Ich bleibe mir aber stets treu und trage das worauf ich gerade Lust habe und wo ich mich wohl drin fühle. Experimentiert ein bisschen rum.

Lernt euch selbst zu lieben und wert zu schätzen!
Zu guter Letzt würde ich mich natürlich riesig über euer Feedback, wie ihr eure Kompri am liebsten kombiniert, freuen.

Eure Ricarda