Selbstmanagement - Was versteht man eigentlich darunter?

Das Selbstmanagement soll den Betroffenen zu einer bisher unbekannten aktiven Gestaltung ihres bisher  durch die Erkrankung beeinflussten Lebens verhelfen und dient der Ödemprävention und der allgemeinen Gesundheitsförderung.
Durch die Aufklärung und Schulung des Bewußtseins für die Erkrankung und des Einübens geeigneter Maßnahmen eröffnet sich dem Betroffenen die Möglichkeit ein situatives, reflektierend und selbstverantwortliches Verhalten einzuüben und zu leben.

Das Selbstmanagement wurde als fünftes weiteres Element in die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie mit aufgenommen und soll in Kombination mit der KPE langzeitig den Therapieerfolg sichern.

Für Dich steht oftmals ab dem Zeitpunkt der Diagnose bzw. zu Beginn der Behandlung die Welt auf dem Kopf – die Therapie ist sehr zeitintensiv und man muss seinen kompletten Alltag zunächst danach richten und sein Leben in gewisser Weise umstellen. Dazu kommt die psychische Belastung durch die Erkenntnis, dass ein Lymphödem nicht heilbar und so die Therapie ein Leben lang durchzuhalten ist. Hilflosigkeit tritt ein, wenn die Therapie nicht wie erwartet Erfolg zeigt. Das lässt die Motivation sinken und die Therapietreue gefährden. Aufklärung über die Funktionsweise des Lymphsystems, welche Wirkung die einzelnen Therapiekomponenten der KPE erzielen, wie sie aufeinander aufbauen und welche Folgen fehlende Therapietreue hat, hilft dagegen. Das Selbstmanagement soll hierbei durch die gewonnene Einsicht verbessert werden. Daraus ergeben sich eine Steigerung der Lebensqualität sowie ein günstigerer Krankheitsverlauf. Eine geeignete Organisation des Alltags ist hierfür Voraussetzung.

 

Wie setzt man das Selbstmanagement um?

Das Ziel des Selbstmanagements liegt darin, dass Du, den ödemfreien Status so lange wie möglich selbst aufrecht erhältst, deine Erkrankung im Alltag bestmöglich managen kannst, und gelernt hast, Dich gegenüber der Krankenkasse, dem Arzt und dem Therapeuten fachgerecht zu artikulieren.

Von daher solltest Du am Anfang über das Krankheitsbild und die Therapiemöglichkeiten informiert werden. Hierbei helfen diverse Ratgeber, Literatur oder auch die Rubriken auf unserer LymphCare Webseite. Hier kann man sich schon mal ausführlich einlesen und sich theoretisches Grundlagenwissen aneignen.

Darüber hinaus sind Schulungen sinnvoll, in denen auch spezifische Fragen zum Lymphsystem beantwortet werden können und Themen wie Hautpflege, Atemtechniken, Entstauungsgymnastik und Selbstbandage besprochen und praktiziert/geübt werden.

Unter der Rubrik „Veranstaltungen“ informieren wir Dich regelmäßig über anstehende Schulungen für Betroffene. Hier kannst Du immer mal schauen, ob eine interessante Schulung zu den Themen für Dich dabei ist. Selbsthilfegruppen bieten zu den Themen auch Schulungen an.