Die Formen eines Lipödems

Das Lymphödem

Lipödem-Patientinnen können zusätzlich zu ihrem Lipödem ein Lymphödem entwickeln. Dies ist Folge der fortschreitenden Adipositias: der Lymphabfluss wird hierbei durch die Vermehrung der Fettzellen beeinträchtigt. Dadurch, dass die Fettzellen im Bindegewebe verankert und von feinsten Lymph- und Blutgefäßen umgeben sind, kann die Vermehrung der Fettzellen zu einem schleichenden Zudrücken der Lymphgefäße führen. Die Lymphflüssigkeit kann dann nur noch bedingt abtransportiert werden und eine Schwellung entsteht.

Die Typen eines Lipödems

Je nach betroffenen Körperregionen können Typen/Formen unterschieden werden:

Typen Lipödem

Dabei können Beine und Arme ganz befallen sein; u. U. sind aber auch nur Ober- und Unterschenkel bzw. nur Ober- oder Unterarme betroffen.

 

Gut zu wissen

Lipödem-Patientinnen können zusätzlich zu ihrem Lipödem ein Lymphödem entwickeln. Dies ist Folge der fortschreitenden Adipositias: der Lymphabfluss wird hierbei durch die Vermehrung der Fettzellen beeinträchtigt. Dadurch, dass die Fettzellen im Bindegewebe verankert und von feinsten Lymph- und Blutgefäßen umgeben sind, kann die Vermehrung der Fettzellen zu einem schleichenden Zudrücken der Lymphgefäße führen. Die Lymphflüssigkeit kann dann nur noch bedingt abtransportiert werden und eine Schwellung entsteht.